Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Home Jugi Turnverein Resultate Turnprogramm Jahresprogramm/Vorstand Sportplatz Staad 

Turnverein

Turnbetrieb / Jahresprogramm Nach der Generalversammlung, unserer alljährlichen ersten Zusammenkunft anfangs Januar, beinhalten unserer Turnstunden vor allem Spiel und manchmal etwas Konditionstraining. Der Startschuss zum Training für die Turnfestsaison fällt im April, von welchem wir jedes Jahr sicher eines besuchen, sowie das Freundschaftsturnen mit dem Turnvereinen aus Hüttwilen, Nussbaumen und Uesslingen. Nebenbei vertiefen wir noch etwas unsere Korballkentnisse, sodass wir uns so gut wie nur möglich in der kantonalen Korbballmeisterschaft - in der 2. Liga - behaupten können. Der Sommer ist dann wieder etwas ruhiger, abgesehen vom Eschenzer Güggelifest zugunsten des Sportplatzes. Im November nehmen wir noch an der Hallenkorbballmeisterschaft des Kreises teil und treiben uns beim vereinsinternen Endturnen gegenseitig zu Höchstleistungen an.Was bei uns auf keinem Jahresprogramm fehlen darf sind ein Skiweekend im März sowie dem Maibummel, beides gemeinsam mit der Männerriege Eschenz und unsere TV Reise am Bettag.Zwei weitere Highlights sind unsere grandiose Schnitzelbank sowie die Abendunterhaltung, welche wir zusammen mit dem DTV und der MR durchführen. (Immer in den ungeraden Jahren.)

Trainingszeiten:Dienstag20.00 - 21.45 Uhr in der neuen Turnhalle oderim Sommer auf dem Sportplatz Staad Freitag20.00 - 21.45 Uhrin der neuen Turnhalle oderim Sommer auf dem Sportplatz StaadNeue Turner sind jederzeit herzlich willkommen!!

Turnfahrt 2016

Foto Galerie TV Eschenz

Schnappschüsse von der Turnfahrt 2016

Schnappschüsse vom Turnfest Seerugge 2016

Turnfest 2014

89. Jahresversammlung des TV Eschenz29 Mitglieder, fünf Mitturner sowie drei Gäste des Turnvereins Eschenz versammelten sich zu Beginn des Jahres im Restaurant Hüttenberg zur Jahresversammlung. Gemeinsam wollte man noch einmal auf die Höhepunkte des vergangenen Vereinsjahres zurückschauen, über die eine oder andere Episode lachen, aber sich auch gewissenhaft auf das bevorstehende Turnerjahr vorbereiten. Gestärkt durch ein feines Abendessen eröffnete Präsident Lukas Neukomm die Versammlung um 21 Uhr.Rückblick auf ein erfolgreiches Turnerjahr 2015In den verschiedenen Jahresberichten liess man noch einmal die zahlreichen Aktivitäten des abgelaufenen Vereinsjahres Revue passieren. Neben den gesellschaftlichen Höhepunkten wie der Schnitzelbank, dem Skiweekend in Damüls, dem Güggelifest sowie der Abendunterhaltung standen auch viele sportliche Aktivitäten auf dem Jahresprogramm. So wurde in der Sommerkorbballmeisterschaft der angestrebte Ligaerhalt mit dem fünften Rang in der 2. Liga erreicht, am Schaffhauser Kantonalen Turnfest in Dörflingen konnte man sich ins erste Viertel der Rangliste vorturnen und am Berner Mittelländischen Turnfest in Frauenkappelen erreichten Beat Metzger und Yves Möri eine Auszeichnung im Turnwettkampf. In der Hallenkorbballmeisterschaft erreichten die Turner den 8. Schlussrang. Insgesamt zeigten sich alle referierenden Vorstandsmitglieder erfreut über das gute Gelingen im Jahre 2015. 2016 steht schon vor der TürDa man sich bekanntlich auf Lorbeeren nicht ausruhen sollte, wurde nicht nur auf ein positives Jahr zurückgeschaut, sondern auch bereits das Jahresprogramm des vor kurzem begonnenen Jahr 2016 besprochen. Ein erstes Highlight folgt am Wochenende vom 19. und 20. März mit dem Skiweekend in Arosa. Im Sommer werden die vorderen Ränge in der Korbballmeisterschaft angestrebt und an den Turnfestern in Sonterswil und Thun werden die Seebuben erneut ihre turnerischen Fähigkeiten unter beweiss stellen. Finanzen, Mutationen und EhrungenDer Kassier Marcel Reithinger präsentierte eine beinahe ausgeglichene Rechnung. Trotz des kleinen Verlusts, welcher vor allem durch die Anschaffung von neuen Hoodies und Poloshirts entstanden ist, wurde diese von der Versammlung gutgeheissen.Erfreulicherweise konnten die Jungturner Simon Gnos, Hannes Grutschnig, Florian Neukomm und Marco Züst neu in den Verein Aufgenommen werden. Als Sieger des vereinsinternen Schlussturnens wurde Hansueli Senn und als fleissigster Turner Marco Züst geehrt. Mit dem Singen des Turnerlieds nach Abschluss der Versammlung ging es dann zum gemütlichen Teil der Versammlung über.

TV Eschenz